Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungs- und Bewirtschaftungsleistungen

1. Geltungsbereich
Alle Angebote, Lieferungen und Leistungen von Klages Catering erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Liefer- und Zahlungsbedingungen. Spätestens mit Entgegennahme der Lieferungen und Leistungen gelten die nachstehenden Bedingungen als angenommen.

2. Angebot und Vertragsabschluß, Lieferung
Alle Angebote von Klages Catering sind freibleibend und unverbindlich. Ergänzungen, Änderungen, Nebenabreden sowie sonstige Angaben zu unseren Leistungen sind nur verbindlich, wenn sie schriftlich vereinbart wurden.

3. Mietweise Überlassung
Alle von Klages Catering angelieferten Materialien und Gegenstände ( z.B. Geschirr, Bestecke, Gläser, Tischwäsche, Equipment etc.) mit Ausnahme der Speisen stehen und bleiben im Eigentum von Klages Catering und werden nur leih- bzw. mietweise überlassen. Solchermaßen überlassene Gegenstände hat der Auftraggeber pfleglich zu behandeln und unverzüglich nach Beendigung der Veranstaltung zurück zu geben. Für beschädigte, zerstörte oder verloren gegangene Gegenstände hat der Auftraggeber vollen Ersatz in Höhe der Wiederherstellungskosten bzw. Neuanschaffungskosten zu leisten. Mietgebühren werden nach Kalendertagen abgerechnet. Klages atering ist berechtigt, für die Dauer der mietweisen Überlassung eine Kaution in angemessener Höhe zu verlangen. Die Kaution ist unverzinslich. Die Materialien sind zum Abholungstermin zusammengestellt, ohne größere Speisenreste hinter der ersten zu verschließenden Tür bereit zu halten. Transporte innerhalb des Hauses sind nur nach Absprache und gegen gesonderte Berechnung möglich.

4. Preise
Alle Preis verstehen sich auch ohne ausdrückliche Bezeichnung als solche in Euro ohne gesetzliche Steuern und Abgaben und ohne sonstige eventuell anfallenden öffentlich-rechtlichen Nebenangaben. Klages Catering ist berechtigt, die Angebotspreise drei Monate nach Angeboterstellung die Preiserhöhungen der Hersteller, Lieferanten oder Lohnerhöhungen weiterzugeben. Der Auftraggeber kann vom Vertrag zurücktreten, wenn der Preis mehr als 10 % über dem Preis bei Vertragsabschluß liegt.

5. Zahlungsbedingungen
Alle Rechnungen sind sofort und ohne Abzug fällig. Falls keine andere Vereinbarung getroffen wurde ist 10 Arbeitstage vor der Lieferung/Leistung bei einem zu erwartenden Gesamtumsatz von bis zu 1000,- € (netto) der Gesamtbetrag (einschl. MwSt.) im voraus zu überweisen oder bar zu zahlen. Bei einem zu erwartenden Gesamtumsatz größer als 1000,- € (netto) stellt Klages Catering eine Akonto-Rechnung in Höhe von 75 % der vereinbarten Leistungen zzgl. der geltenden MwSt. die 10 Tage vor der Veranstaltung fällig ist. Klages Catering ist berechtigt jederzeit und ohne Angabe von Gründen das Angebot zurück zu ziehen, wenn die Akontozahlung nicht bezahlt wird.

6. Kündigung/ Stornierung
Bis zu einem Auftragwert von 100,00 € ist die Stornierung eines Auftrages bis zu einem Zeitpunkt von 72 Stunden vor der vereinbarten Anlieferung kostenlos möglich. Danach werden 50 % des Gesamtumsatzes in Rechnung gestellt. Bei einem Angebotswert von mehr als 100,00 € gelten folgende Fristen/Stornokosten:

bis 30 Tage vor Veranstaltungstermin
----
10% des Angebotswert
bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn
----
25% des Angebotswert
bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn
----
50% des Angebotswert
bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn
----
75% des Angebotswert
danach
----
100 % des Angebotswert


7. Lieferung/ Leistung
Lieferungs- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die Klages Catering die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen z.B. Streik, Aussperrung, behördliche Auflagen und Anordnungen etc., auch wenn sie bei Vorlieferanten eintreten, hat Klages Catering auch bei vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. In diesem Fall ist Klages Catering dazu berechtigt, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teil ganz oder teilweise vom Vertrag zurück zu treten ohne das dem Kunden hieraus Ersatzansprüche erwachsen.

8. Gewährleistung
Verdeckte Mängel an gelieferten Waren (verderbliche Lebensmittel) müssen unverzüglich, spätestens innerhalb 12 Stunden nach der Lieferung mitgeteilt werden. Für unsachgemäße Lagerung durch den Auftraggeber oder entgegen der Weisung von uns übernimmt Klages Catering keine Haftung.

9. Entsorgung
Für die Entsorgung von Restmüll, Nassmüll oder sonstigen Müll hat der Auftraggeber zu sorgen. Entsorgung durch Klages Catering bedarf der gesonderten Vereinbarung und wird von Klages Catering in Rechnung gestellt.

10. Gerichtstand und Erfüllungsort
Gerichtsstand und Erfüllungsort für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist Gelnhausen.